Was ist mit Affiliate Marketing für dich drin? Zahlen und Fakten (Teil 6)

zahlen faktenTIPP: Um den Zusammenhang unseres Affiliate Marketing Einmaleins besser zu verstehen, lies gern nochmals die Teile ein bis fünf.

Schauen wir uns gemeinsam verschiedene Provisionsmodelle und Branchen an.

Beispiel 1. Sales-Provision

Ich möchte hier einen der bekanntesten in dieser Branche heranziehen. Die AIDA Flotte bietet einen Verdienst pro verkaufte Schiffsreise von 6% an.
Nicht schlecht, oder?
Ein umsatzstarkes Reisebüro kommt vielleicht auf 10%, das ist richtig.
Diese haben aber noch eine Vielzahl von Ausgaben, wie in einen unserer vorigen Kapitel festgestellt.

 

aida_blog

Quelle: www.100partnerprogramme.de/

Aida_Reise

Quelle: AIDA Cruises

Rechnen wir das obige Beispiel durch:
Eine 14 -tägige Karibikreise kostet 1.899 € pro Person.
2 Personen= 3.798€. Bei 6% Provision beträgt der Verdienst knapp 228 Euro. Dabei habe ich sehr konservativ gerechnet. Die Kinder hätten bei Oma und Opa bleiben müssen. Smile.
Wir rechnen weiter. Stelle Dir vor, mit Deinem Blog erreichst Du die Kunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Bei nur 10 vermittelten Reisen pro Monat, d.h. jeden dritten Tag eine gebuchte Kreuzfahrt, wäre Dein Portemonnaie um 2.280 Euro voller.
Okay. Backen wir doch nun etwas kleinere Brötchen.

Beispiel 2: Sales-Provision

Das Unternehmen uhrendirect.de bietet Dir einen Verdienst von bis zu 12% pro Sale an. Hört sich nach nicht viel an.
Doch Uhren von namhaften Herstellern- wie zum Beispiel
„Bruno Söhnle Glashütte“ können sich schnell im mittleren und oberen dreistelligen bis hin in den vierstelligen Bereich hinein bewegen.

uhren_2

Quelle: www.100partnerprogramme.de/

uhren

Quelle: www.uhrendirect.de/

Nehmen wir in unserem Beispiel einen Schnitt von 500- 600 Euro pro Verkauf an. Bei einer 12% igen Provision könntest Du 60- 72 Euro als Einnahmen verbuchen.
Tipp: Spezialisiere Dich auf eine kleine Nische- wie zum Beispiel „Bruno Söhnle Glashütte“ (vorausgesetzt, Du interessierst Dich dafür).
Umso kleiner Deine Nische ist- man spricht auch von einer Mikro Nische-
umso preisintensivere Produkte kannst Du anbieten und umso mehr verdienst Du daran. Zudem kannst Du Dir einen elitären Kundenkreis aufbauen, der gerne bei Dir kaufen will.
Und wer einmal eine Uhr für 1.000 oder 10.000 Euro bei Dir gekauft hat, kauft wieder bei Dir. Menschen aus diesem Kundenkreis kaufen keine Uhr, weil sie wissen wollen, wie spät es ist, sondern weil sie zu viel Geld haben. Einfach aus Liebhaberei.
Wie ein Scheich, der die Garage voller Luxuskarossen hat, obwohl er nur einen Wagen bewegen kann. Smile.
Werde zu einem Spezialisten auf Deinem Gebiet. Je mehr Du über das Produkt, die Dienstleistung oder die Problemlösung weist,
je mehr wird Dein Name in ihrem Gedächtnis Deiner Kunden bleiben.

Zwei weitere spannende Einnahmequellen erwarten Dich in meinem nächsten Blogbeitrag. Also bleib gespannt!

Hier geht es zum siebenten Teil: Die Einnahmequellen im Affiliate Marketing sind nahezu endlos 

Hinweis:
Egal wie Du über das Thema Geld verdienen im Internet denkst-
wenn Du den ungekürzten Insider-Report gelesen hast, wirst Du anders darüber denken! Sicher!

Alles was Du wissen musst, erfährst Du in meinem derzeit noch kostenlosen Sonderreport, den ich eigens dafür geschrieben habe.

Ich stelle ihn Dir hier zur Verfügung!
E-Mail eintragen und ab die Post!

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dann schreib ein Kommentar.
Ich würde mich wie immer sehr darüber freuen.
Danke.
Viel Spaß und viel Erfolg
wünscht Dir Heiko

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.